Spielberichte






 
 



Hier sind alle aktuellen Spielberichte der laufendene Saison zu finden!


13.11.2022

03. Saisonspiel

Heimsieg!

Sehr gut ins Spiel kamen am Sonntagnachmittag die TSV Damen gegen den Vfs Warstein. Gleich zu Beginn überrollte man die Gäste mit einem 10:0 Lauf. Erst in der 15 Minute gelang Vfs Warstein das erste Tor. Sehr gut gespielte Angriffe und erfolgreich abgeschlossene Tempos, bei denen vor allem die pfeilschnelle Michelle Ament auftrumpfte, waren das Rezept gegen einen Gegner, der nicht ins Spiel fand. Zudem arbeitete die Deckung gut zusammen, sodass Torfrau Lisa Rebbert einen relativ ruhigen Nachmittag im Tor hatte. Bis zur Halbzeit brauchte sie nur 5mal den Ball aus dem Netz holen. Im Angriff bauten die TSV Damen kontinuierlich den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 16:5 aus.

Nach der Pause sollten dann im Angriff die im Training eingeübten Spielzüge verstärkt eingesetzt werden, die dann auch mehrfach erfolgreich abgeschlossen wurden. Durch das variable Angriffsspiel von Aufbauspielerin Tessa Niglis, die ihre Mitspielerinnen erfolgreich einsetzte, fanden sich immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr. Allerdings lies dann in Folge des großen Vorsprungs die Konzentration nach, sodass Warstein zum Ende des Spiels noch Ergebniskosmetik betreiben konnte. Endstand 28:14 für Olsberg.

„Wir sind sehr zufrieden mit der heutigen Leistung. Unsere Vorgaben wurden gut umgesetzt und durch die lautstarke Unterstützung der Zuschauer fühlten sich alle Spielerinnen zu guten Leistungen animiert. So kann es weitergehen. Als nächstes wartet am 27.11.2022 das Auswärtsderby gegen die SG Ruhrtal. Da freuen wir uns schon drauf“, so das Trainergespann Kiki Senge und Annet Trippe.

Es spielten: Lisa Rebbert (TW): Michelle Ament (9), Maren Bienhaus (2), Franzi Fischer (7), Lena Liese, Theresa Niglis (4), Carolin Nieder, Kristin Schmidt, Katja Streffing (4/3), Merle Voelchert (2)

29.10.2022

02. Saisonspiel

Auswärtssieg!

Ein temporeiches Spiel entwickelte sich am Samstagabend in der Westenfeldhalle in Eslohe. Von Beginn an setzten die Gastgeberinnen auf ein schnelles Spiel, dem sich die Olsbergerinnen erfolgreich wiedersetzten. Hinter einer stabilen und aggressiven Deckung nagelte Torfrau Lisa Rebbert förmlich das Tor zu. Die sich daraus resultierten Kontermöglichkeiten für die Gäste konnten erfolgreich genutzt werden. Zudem erarbeitete man sich im „normalen“ Spielaufbau zahlreiche Chancen, sodass es bereits zur Halbzeit 15:8 für die TSV Damen stand.

Auch in Halbzeit zwei ließ man keinen Zweifel daran, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Durch ein variantenreiches Angriffsspiel und einer weiterhin konsequenten Abwehrarbeit wurde der Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 12 Tore ausgebaut.. Endstand 30:20 für Olsberg.

„Es war eine super Teamleistung. Jede hat heute für die andere gekämpft. Zudem hat Lisa einen Sahnetag im Tor erwischt. Neben zahlreichen Torchancen aus dem Spiel heraus konnte sie zudem noch 3 Siebenmeter entschärfen. Wenn eine Mannschaft so geschlossen auftritt, machte es richtig Spass zu coachen“, so das Resümee vom Trainergespann Kiki Senge und Annett Trippe.

Es spielten: Lisa Rebbert (TW); Michelle Ament (8), Franziska Fischer (6), Jana Hachmann (1), Steffi Klopf, Melanie Kordel (3), Theresa Niglis (2), Kirsten Rath, Kristin Schmidt, Katja Streffing (8), Merle Voelchert (2)

16.10.2022

01. Saisonspiel

Heimniederlage zum Saisonauftakt

Etwas glücklos verlief das erste Heimspiel der Handballdamen vom TSV Bigge-Olsberg. Mit einer neu formierten Mannschaft, in der Kristin Schmidt und Merle Voelchert ihr Debüt gaben, traf man mit dem TV Halingen 2 auf eine Mannschaft, die mit 2 ehemaligen Oberligaspielerinnen zu Gast war.

Trotzdem entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen. Olsberg kam über erfolgreich abgeschlossene Tempogegenstöße zum Zug, Halingen profitierte von den erfahrenen Oberligaspielerinnen, die immer wieder ihre Mitspielerinnen vor allen am Kreis in Szene setzten und auch selbst erfolgreich abschlossen. Halbzeitstand 9:10.

In Halbzeit zwei gab Halingen dann die Führung nicht mehr ab und baute diese mehrfach auf 3 Tore aus. Olsberg steckte nicht auf und kämpfte sich immer wieder auf ein Tor ran. Beim Stand von 14:15 verletzte sich dann Torfrau Steffi Klopf und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Franzi Fischer wechselte vom Feld ins Tor und vereitelte noch manche Chancen der Halingerinnen. Leider ließen in dieser Phase die Olsbergerinnen auch zu viele Chancen liegen, sodass Halingen letztendlich 24:21 gewann.

„Für das erste Spiel in der neuen Besetzung sind wir mit unserer Leistung mehr als zufrieden. In der Abwehr wurde schon ordentlich gearbeitet und bei einer besseren Chancenausnutzung im Angriff (allein 3 Siebenmeter fanden nicht ihr Ziel) wäre auch ein Sieg durchaus möglich gewesen. Das Zusammenspiel muss noch optimiert werden. Jetzt hoffen wir mal, dass die Verletzung von Steffi nicht so schlimm ist. Unsere Spielerdecke ist mehr als dünn und ein längerer Ausfall von Steffi wäre schon heftig“ so Trainerin Kiki Senge.

Es spielten: Steffi Klopf (TW), Michelle Ament (8), Maren Bienhaus, Franzi Fischer, Lena Liese, Caro Nieder (5), Theresa Niglis (3), Kristin Schmidt, Katja Streffing (5/3), Merle Voelchert
   Steffi Klopf  •  Wehrstapeler Straße 25  •  59872